Header

geschäftsmodelle

Das Netzwerk- oder Informationszeitalter führt dazu, dass bestehende Erfolgspositionen von Unternehmen erodieren. Strategien, Strukturen sowie Führungs- und Kooperationsmodelle stehen gleichermassen unter Druck. Industrialisierung ist eine notwendige Massnahme; eine gesteigerte Effizienz ermöglicht kurz- und mittelfristig einen längeren Atem. Darüber hinaus wird die Digitalisierung branchenübergreifend zu einem zunehmend disruptiven Faktor. Modulare Wertschöpfungsketten, die passgenaue Sourcing-Strategie und industrialisierte Prozesse sind die Pflicht, die Kundenzentrierung mit zukunftsfähigen und bedürfnisgenauen Angeboten wird die Kür sein.

Wir verbinden klassisches und modernes Know-How zur Ausgestaltung von Geschäftsmodellen und begleiten Sie bei der Neuausrichtung oder Adjustierung von Innen heraus. Dazu kann die Entwicklung einer Vision, einer Mission oder von Werten und die daraus resultierende Ableitung von strategischen und operativen Zielen gehören. Die Verzahnung von Strategie mit Struktur - geprägt durch Aufbau- und Ablauforganisation - und Kultur ist die notwendige Erfolgsvoraussetzung. Wir denken mit Ihnen vom Kunden aus gesehen über Ihr Modell nach und verstehen, dass nur Schritte, die auch in der Realität ankommen und von den Mitarbeitenden umgesetzt werden, wertvoll sind. 

Unsere Kernthemen

  • Kunden-, Markt- und Trendanalysen
  • Digital Health Check (incl. Customer Experience & Customer Journey, Design Thinking)
  • Kundenzentrierte USP (Unique Selling Proposition) und Verankerung in der DNA des Geschäftsmodells
  • Kundenzentrierte Vision, Mission, Leitbild und Werte
  • Prozessagilität und Netzwerkfähigkeit mit Kernpartnern
  • Zukunftsfähige Steuerungsmechanismen
Geschäftsmodelle

Quelle: Das Zürcher Modell der kundenzentrierten Geschäftsmodelle, in: Auge & Koye: Client Value Generation - Digitale Geschäftsmodelle aus Kundensicht neu designen. Handelsblatt Journal (2015)

Videovortrag